Einkaufswagen

Shapewear im Sport

Shapewear / Kompressionskleidung wird von vielen unserer Kunden zum Sport getragen, sowohl im Amateur- als auch im Topsport. Shapewear Shirts und Shorts unterstützen die Muskulatur rundum die Wirbelsäule und helfen, die Körperhaltung zu verbessern. Durch die eingearbeiteten „Rückenzügel“ (Kompressionszonen Rücken- und Schulterbereich) wird der Körper angeregt eine aufrechte Haltung anzunehmen. Dieser Effekt aus dem Taping der Physiotherapie sorgt dafür, dass Shapewear Rückenprobleme durch verkehrte Haltung deutlich lindern kann.
Gerade beim Sport ist die korrekte Körperhaltung ungemein wichtig, um optimale Resultate zu erzielen.
Die Kompressionszonen der Shapewear Produkte stabilisieren den Rumpf. Hierdurch wird der Körper stabilisiert und können Bewegungen kontrollierter ausgeführt werden. Amateur- wie Profisportler erfuhren hierdurch eine deutliche Leistungssteigerung.

Zusätzlich ist Shapewear aus besonderen Materialien gefertigt, die Feuchtigkeit direkt abtransportieren. Hierdurch kühlt die Muskulatur während und nach dem Sport nicht aus und die Verletzungsgefahr wird verringert. Die sofortige Schweißabfuhr reguliert die Körpertemperatur, die Haut erhitzt weniger stark als beim Tragen gewöhnlicher Unterwäsche.

Einige Erfahrungen aus der Sportwelt:

Radrennen:
Shapewear war für mich die Lösung beim Radrennen. Ich fahre im Schnitt 200 km pro Woche. Nach einem Unfall, bei dem ich mir den Ellbogen brach, konnte ich 1 Jahr nicht trainieren. Als ich wieder anfing, hatte ich einiges zugenommen und mein Bauch war mir beim Radfahren im Weg. Damals habe ich Shapewear entdeckt, hierdurch wurde mein Bauchumfang geringer und das Radfahren war deutlich einfacher. Die neue Marke Knap’man ist sicher eine prima Lösung für Radrennfahrer. Die Shirts regulieren die Körpertemperatur optimal und durch die Silberionen im Material riecht man nicht mehr nach Schweiß!

Golf:
Beim Golf geht es um Stabilität aus dem Rumpf heraus. Um nur einige Schlagworte zu nennen: Vertrauen, Beweglichkeit und einen natürlichen, unkomplizierten Swing.
Seitdem ich Knap'man trage, ist nicht nur mein Swing besser geworden, sondern sind auch meine Ergebnisse besser geworden. Ich vertraue meiner natürlichen Swingbahn mehr, die ich nun ohne Kraft kontrolliert ausführen kann. Die Rückenzügel des Shirts sorgen für einen perfekten Rückswing. Mein Körper wird im Prinzip wie ein Gummiband aufgedreht. Wenn ich in den Downswing zurückkomme fühle ich, dass mein Körper stabiler bleibt. Beim Abgehen von 18 Löchern merke ich außerdem, dass Knap'man meinen Rücken unterstützt. Das Shirt sorgt dafür, dass mein Rücken nicht entblößt wird beim Swing.
Ich halte mich gerader und selbst das Einlochen ist besser geworden durch vermehrte Stabilität im unteren Rücken. Ich fühle deutlich, dass das Material während des Tragens 'atmet' und dass das Material im Winter warm hält und im Sommer abkühlt. Knap'man ist für mich nicht mehr weg zu denken. Es klingt widersprüchlich, aber während einer Runde bin ich jetzt nicht mehr so erschöpft, erziele aber bessere Ergebnisse.

Joggen
Shapewear ist für mich die ideale Unterwäsche bim Joggen am Strand. Ich laufe ganzjährig jeden Morgen am Strand, bei Wind und Wetter. Knap’man Shapewear hält meine Muskulatur und Nierengegend warm und trocken, auch bei intensivem Lauftraining.  Zusätzlich sorgen die Kompressionszonen für eine bessere Körperhaltung. Ich habe festgestellt, dass ich mich mit Shapewear grader halte und besser atmen kann beim Joggen. Selbst bei wirklich kaltem Wetter beibt die Muskulatur warm und nach dem Training sind Haut und Shirt trocken.

Boxen:
Schwergewichtsweltmeister David Haye trainiert gerade vor Titelkämpfen mit Shapewear. „Shapewear stabilisiert meinen Rumpf und verringert das Verletzungsrisiko. Beim Boxen geht es um Stabilität. Das Shapewear Shirt unterstützt mich beim Training und gerade vor Titelkämpfen ist es wichtig, das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten.

Reiten
Ich trage Knap’man Shapewear seit einigen Monaten beim Reiten, sowohl in der Dressur als auch beim Springen. Ursprünglich habe ich die Shirts nur getragen, um die Muskulatur und die Nierengegend warm zu halten, da es auf dem Reitplatz im Winter unangenehm kalt werden kann. Knap’man hilft mir allerdings sogar, aufrechter zu sitzen und dadurch viel bessere Hilfen zu geben. Bei niedrigen Temperaturen ist Shapewear einfach ideal. Da man als Reiter meist draußen ist und daher viele Kleidungsschichten trägt, kühlt man nach dem Reiten schnell aus und wird in den durchgeschwitzten Klamotten nicht wieder warm. Shapewear transportiert Feuchtigkeit sofort ab. Selbst nach intensivem Training komme ich trocken und warm vom Pferd.




 

 

Shapewearformen.de © 2017    |   AGB    |   Datenschutzerklärung    |   02821-3939801    |   E-Mail